Kirche im Industriedenkmal

Ort

Konstanz

Bauherr

Hillsong Church Germany

Jahr

2015 – 2017

Nutzung

Kirche

Status

Abgeschlossen
Leistungsphase 1 – 8

KOOPERATION

Planungsteam der Hillsong Church

Die Räumlichkeiten der Hillsong Church befinden sich in einem denkmalgeschützten Fabrikgebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert. Der Innenraum des hallenartigen Baukörpers wird von einer dreischiffigen Stahlkonstruktion und Außenwänden aus Backsteinmauerwerk gehalten. Nebenräume befinden sich an den Schmalseiten der Hallenkonstruktion sowie auf den umlaufenden Galerieflächen des Obergeschosses. Ziel des vorliegenden Entwurfes war die Schaffung eines großzügigen Foyerbereiches mit Café, welches vor, nach und auch während den Gottesdiensten für Besucher zur Verfügung steht. Das Auditorium wurde um eine fest eingebaute Sitztribüne ergänzt und somit Raum für insgesamt ca. 550 Gottesdienstbesucher geschaffen. Trotz der Teilung des ca. 45 Meter langen Industrieraumes konnte der hallenartige Charakter erhalten werden. In Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege wurden Konzepte erarbeitet, bei denen historische Bauteile behutsam behandelt und um neue funktionale Elemente ergänzt wurden. Im Zuge der Sanierungsmaßnahme wurde das Gebäude sicherheitstechnisch umfangreich aufgerüstet. Eine Brandmeldeanlage wurde installiert sowie ein Großteil der Elektrik erneuert. Foyer und Auditorium wurden mit einer Lüftungsanlage einschließlich Heiz- und Kühlfunktion ausgestattet.

Projekte